Am 19. März startet der zweite Teil der „Divergent“-Reihe in den deutschen Kinos. Mit „Die Bestimmung – Insurgent“ geht die Geschichte um die junge Tris in die nächste Runde. Deutschlandpremiere mit beiden Hauptdarstellern und dem deutschen Regisseur Robert Schwentke ist am 13. März in Berlin.

Die Romanvorlage von Veronica Roth sind bereits Bestseller – die Filme sind auf dem besten Weg dorthin. Der erste Teil, Die Bestimmung - Divergent, lockte in Deutschland mehr als 600.000 Besucher in die Kinos. Diesmal sind Tris (Shailene Woodley) und Four (Theo James) auf der Flucht, verfolgt von Jeanine (Kate Winslet), der Anführerin der machthungrigen KEN. Im Wettlauf gegen die Zeit müssen sie herausfinden, warum sie so gnadenlos gejagt werden und welches Geheimnis Tris‘ Eltern schützen wollten und dafür mit ihrem Leben bezahlten.

Die Möglichkeit die Charaktere live zu treffen gibt es dann am 13. März im Sony Center in Berlin. Dort findet dann nämliche die offizielle Deutschlandpremiere statt. Ins CineStar am Potsdamer Platz sind die Stars des Films geladen.

Übrigens steht bereits jetzt der Starttermin für das Finale der Trilogie fest. In Amerika wird der letzte Film der Reihe am 18. März 2016 anlaufen. Allerdings wird dieser, wie mittlerweile übliche Praxis, in zwei Teile gesplittet. Deshalb müssen sich Divergent-Filmfans noch bis 2017 gedulden. Erst dann findet die Reihe ihr Ende.



Über den Autor

Daniel Schmidt