GoneGirl_Poster_Launch_1400Ende 2014 hat Regisseur David Fincher seine Verfilmung zum Bestseller von Gillian Flynn auf die Kinoleinwand gebracht. Die Kritiker zeichneten Gone Girl fast ausschließlich mit guten Bewertungen aus. In der IMDB kommt der Thriller in etwa auf 8,2 Sternen.

Es ist die Geschichte um eine scheinbar heile Ehe: aber wie gut kennt man seinen Partner? Das muss sich Nick Dunne stellen (Ben Affleck), dessen Frau Amy (Rosamund Pike) am fünften Hochzeitstag spurlos verschwindet. Unter dem Druck der Polizei und des wachsenden Medienspektakels, bröckelt Nicks Darstellung einer glücklichen Ehe. Durch seine Lügen, Täuschungen und sein merkwürdiges Verhalten stellt sich jeder bald dieselbe unheimliche Frage: Hat Nick Dunne seine Frau ermordet?

Ins Kino lockte der Film mehr als 1,2 Millionen Besucher. Seit wenigen Wochen gibt es den erfolgreichen Thriller nun auch auf DVD und Blu-ray.

Bild2

Wenn am Sonntag die Oscars vergeben werden, darf sich auch Gone Girl Hoffnungen machen: als „Beste Hauptdarstellerin“ ist Rosamund Pike für einen der begehrten Goldjungen nominiert.

 



Über den Autor

Daniel Schmidt