Nachdem es in den vergangenen Jahren immer und immer wieder Anzeigen und Abmahnungen aus der Entertainment-Industrie hagelte, ziehen die Verantwortlichen von Rapidshare nun endgültig die Konsequenzen. Ende März ist Schluss.

Für einen der Pioniere der One-Click-Hoster, Rapidshare, heißt es nun endgültig Goodbye. Die Verantwortlichen ziehen Konsequenzen aus den zuletzt immer mehr werdenden Anzeigen und Abmahnungen.

Der Stecker wird am 31. März 2015 gezogen. Auf der Website ist folgender Text zu lesen:

Sehr geehrte RapidShare Kunden

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass die RapidShare AG per 31. März 2015 den aktiven Dienst einstellen wird. Bis zum 28. Februar 2015 können STANDARD PLUS und PREMIUM noch verlängert werden.

Wir bitten alle Kunden ihre Daten zu sichern. Ab dem 31. März 2015 wird kein Zugang mehr möglich sein und alle Konten werden automatisch gelöscht.
Falls Sie Fragen haben, zögern Sie bitte nicht uns eine E-Mail an [email protected] zu schreiben.

Wir bedanken uns für Ihr langjähriges Vertrauen.
Ihre RapidShare Team



Über den Autor

Sebastian Siepmann