Google hat mit dem Rollout der Android Version 2.3.6 für das Nexus S begonnen. Besitzer des Gerätes raten derzeit vom Update ab, da das Tethering nicht mehr funktioniert.

Google hat mit dem Verteilen der Android Version 2.3.6 begonnen. Die Version ist derzeit jedoch nur für Besitzer des Nexus S verfügbar. Nutzer der neuen Version beklagen bereits einige Fehler, die aufgetreten seien. Größtes Problem ist die nicht mehr funktionierende Tethering-Funktion. Über diese ist es möglich die Internetverbindung des Handys via USB oder WLAN für den Computer freizugeben.

Ob es sich hierbei um einen Fehler handelt, oder ob Google diese Funktion in Zukunft nicht weiter unterstützen möchte ist derzeit unklar. Von Seiten Googles gibt es derzeit noch keinerlei Auskünfte darüber.

Mit dem Update auf 2.3.6 werden einige Sicherheitslücken geschlossen, die in vorherigen Version aufgekommen sind. Einige Nutzer berichten, dass die Sprachsuche nun vollständig funktioniert, andere hingegen sagen, dass sie noch immer nicht fehlerfrei laufe.

Bei den XDA-Develepers, der größten Android-Community weltweit, heißt es, dass die Tethering-Funktion genutzt werden kann. Dazu geht man in die Einstellungen der Netzwerke und kopiert seine bisherigen Zugangspunkt-Einstellungen. Der APN-Typ wird in der kopierten Variante einfach auf 'default,dun' eingänzt, und es funktioniert.



Über den Autor

Sebastian Siepmann