Microsoft erlebt seit dem letzten Jahr wohl eher durchschnittliche Verkaufszahlen mit der XBOX ONE. Die PS4 ist mit ihren Verkaufszahlen weit abgeschlagen vorne, obwohl XBOX die anscheinend besseren Angebote (EA Access usw.) besitzt. Nun steht im Raum, dass Microsoft, Mojang ein Übernahmeangebot in Höhe von 2 Milliarden US Dollar gemacht haben soll.

Aber warum?

Dies ist wohl ganz einfach zu beantworten. Microsoft will mit dem Kauf des Studios versichern, dass Minecraft und alle kommenden Spiele des Studios exklusiv für die XBOX ONE und nicht für die PS4 erscheinen. So sollen die Verkaufszahlen der XBOX ONE wieder angekurbelt werden. Jedoch hatte der Gründer von Mojang Notch schon einmal erwähnt, dass er das Studio nicht zum Geld verdienen aufgemacht hat und eigentlich nicht vor hat(te) das Studio zu verkaufen. Es bleibt also abzuwarten, ob sich die Gerüchte bewahrheiten und Mojang bald schon Microsoft gehört...


Xbox One Special

Dieser Artikel ist Teil unseres Xbox One Specials

Mit der Xbox One hat Microsoft die nächste Next-Gen Konsole präsentiert. Der Nachfolger der Xbox 360 erscheint Ende 2013 im europäischen Handel. Es ist die erste Konsole die mindestens alle 24 Stunden mit dem Internet verbunden sein muss.

Zum Xbox One Special


Über den Autor

Ben Jaskulski