Ein mobiler Bezahldienst von Apple? Nicht erst seit gestern spekuliert man darüber. Doch kurz vor der, angeblichen, Vorstellung des neuen iPhone am 9. September verdichten sich alle möglichen Gerüchte. Angeblich hat Apple sich mit verschiedenen Kreditkartenanbietern geeinigt, um einen kontaktlosen Zahlungsverkehr zu ermöglichen.

Paypal und Google versuchen es schon lange. Und nun kommt auch noch Apple hinzu. Ein mobiler Bezahldienst ist Ziel der drei Anbieter, doch konnte sich bislang keiner durchsetzen. Das neue iPhone, so die Gerüchte, soll einen NFC-Chip enthalten, und somit als mobiler Bezahldienst fungieren.

Bloomberg berichtet nun, passend zu den Gerüchten, die im Netz kursieren, dass Apple sich mit VISA, MasterCard und American Express einigen konnte, und so alle Schranken beseitigt wurden. Die Abrechnung soll über das iTunes-Konto erfolgen. Jedoch müssen die Unternehmen ihre Technik noch ausweiten, damit der mobile Bezahldienst überhaupt in Frage kommen kann.



Über den Autor

Sebastian Siepmann