Am 22. Februar werden die Oscars verliehen. Doch bis dahin muss sich jedes Land selbst Gedanken machen, welcher Film eine Chance auf den Oscar haben könnte. Die deutsche Nominierung steht nun fest. die-geliebten-schwestern-DieGeliebtenSchwestern_VISUALDer Film "Die geliebten Schwestern" wird von der deutschen Jury in das Rennen um den Oscar in der Kategorie "Bester fremdsprachiger Film" geschickt. Der Film von von Regisseur Dominik Graf beruht auf wahren Begebenheiten und schildert die Liebschaft des Dichters Friedrich Schiller mit gleich zwei Frauen. German Films, die Auslandsvertretung des deutschen Films, hat den Film aufgrund seiner einfühlsamen Inszinierung und Grafs persönlicher Handschrift nominiert. Die offizielle Nominierung des Films steht noch aus. Die fünf, von der Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS), nominierten Filme werden erst, wie die anderen nominierten, am 15 Januar 2015 bekannt gegeben. Die Oscar-Verleihung 2015 findet am 22. Februar 2015 statt. Zum Inhalt: Einen heißen Sommer lang ringen zwei Schwestern um einen Mann, den beide lieben: Die schöne Caroline von Beulwitz (Hannah Herzsprung) ist unglücklich verheiratet, sehnt sich nach Liebe und Leben. Charlotte von Lengefeld (Henriette Cconfurius), ihre schüchterne Schwester, träumt von einem Gatten. Sie sind ein Herz und eine Seele, auch dann noch, als Friedrich Schiller (Florian Stetter) in ihr beider Leben tritt… Der Film läuft in Deutschland seit dem 31. Juli im Kino. Mehr zu den Oscars gibt es in unserem Oscars Special.


Oscars Special

Dieser Artikel ist Teil unseres Oscars Specials

Die Oscars sind der begehrteste internationale Filmpreis für Schauspieler und Filmemacher. Der Goldjunge wird jedes Jahr im Februar im Dolby Theatre verliehen.

Zum Oscars Special


Über den Autor

Sebastian Siepmann