Die ALS Ice Bucket Challenge ist in aller Munde. Bei Facebook, Twitter und Co spielen sich derzeit Prominente aus aller Welt den Ball zu. Wer nominiert wird, muss sich innerhalb von 24 Stunden einen Eimer Wasser über den Kopf schütten. Wer dies nicht schafft, muss 100 Dollar an die ALS-Stiftung, zur Forschung gegen die derzeit noch unheilbare Krankheit, zahlen.

Die Ice Bucket Challenge ist derzeit die Herausforderung für Prominente aus aller Welt.  Es gilt: Ein Eimer Eiswasser über den Kopf schütten, oder 100 Dollar an die ALS Stiftung zahlen. Mit dem bekannten Prinzip "Ich nehme an der Challenge teil, und nominiere jemand anderen." geht es derzeit durch Hollywood und den Rest der Welt. Von Sportlern, Schauspielern und Sängern lässt sich niemand unterkriegen. Die meisten der Stars spenden jedoch trotzdem, obwohl sie sich den Eimer Wasser über den Kopf schütten.

Charlie Sheen interpretiert die Ice Bucket Challenge jedoch, wie soll es anders sein, für sich selbst anders. Er hat den Eimer in den Händen, atmet noch zweimal durch und schüttet den Inhalt über sich. Dabei handelt es sich allerdings nicht um Wasser, aber seht selbst..

Die 10.000 Dollar spendet er komplett der ALS-Stiftung. Respekt.



Über den Autor

Sebastian Siepmann