Onlinehändler Amazon erhöht mit sofortiger Wirkung die Preisgrenze für den kostenfreien Versand. Statt bislang 20 Euro muss der Kunde einen höheren Preis zahlen, damit er kostenlosen Versand bekommt.

Amazon teilt mit, dass bei Bestellungen, die ab heute eingehen, nicht mehr kostenlos versendet werden, wenn der Preis der Bestellung unter 29 Euro liegt. Die bisherige Grenze für kostenfreien Versand lag bei bis einschließlich gestern eingegangenen Bestellungen bei 20 Euro. Die Erhöhung gilt nicht für Bücher, Hörbücher und Kalender. Diese werden weiterhin kostenlos versendet - egal welchen Preis die Artikel haben.

Amazon nennt bislang keine Gründe, wie es zu der Preiserhöhung kommt. Im Internet kursiert das Gerücht, dass der Händler dadurch den Absatz an "Prime"-Mitgliedschaften anheben will. Für 49 Euro im Jahr gibt es den Versand gratis, zudem u.a. auch das Angebot von Amazon Prime Instant Video.

Ein Tipp von 4You2Connect: Bestellungen, die mindestens ein Buch enthalten, werden generell kostenlos versendet. Diese gibt es auch schon unter einem Euro.


Amazon Special

Dieser Artikel ist Teil unseres Amazon Specials

Top News zum Online-Riesen. Neue Serien- und Filmstarts beim Streaming Dienst, Infos über Blitzangebote und News zu anderen Diensten wie der Lieferung am gleichen Tag oder mit der Drone. Alles rund um Amazon.

Zum Amazon Special


Über den Autor

Sebastian Siepmann