Eine der ungewöhnlichsten Einheiten des zweiten Weltkriegs. Die Monuments Men, beauftragt durch die Alliierten, sind eine Gruppe von sieben Museumsdirektoren, Kunsthistorikern und Kuratoren. Ihr Auftrag: Die bedeutendsten Meisterwerke der Kunstgeschichte aus den Händen der Nationalsozialisten reißen. Ein Film nach einer wahren Begebenheit und mit dem Prädikat "besonders wertvoll".

Die deutsche Armee hat den strikten Befehl sämtliche Kunstgüter zu zerstören, sollte das Deutsche Reich fallen. Eine Gruppe von sieben Museumsdirektorin, Kunsthistorikern und Kuratoren, zusammengestellt durch die Alliierten, soll den deutschen Truppen die größten Meisterwerke der Kunstgeschichte aus den Händen reißen und den rechtmäßigen Besitzern zurück zu geben.

Wie soll sich jedoch die Gruppe der sieben Kunstkenner, die sich besser mit Michelangelo als mit dem M1-Sturmgewehr auskennen, gegen die deutschen kämpfen, ohne dabei ihr Leben zu lassen? In einem Wettlauf gegen die Zeit sind die Monuments Men bereit eben dieses zu riskieren, um die jahrhundertealte Kultur vor der Zerstörung zu schützen.

Regisseur, Drehbuchautor, Produzent und Darsteller George Clooney hat ein hochkarätiges Ensemble für seinen Film zusammengestellt: Matt Damon, Bill Murray, John Goodman, Jean Dujardin, Bob Balaban, Hugh Bonneville und Cate Blanchett. Das Drehbuch verfassten George Clooney und Grant Heslov, die als Drehbuchautoren bereits zwei Oscar-Nominierungen erhielten. Der Film basiert auf dem Roman von Robert M. Edsel und Bret Witter und wird von Grant Heslov und George Clooney produziert, die 2013 mit Argo den Oscar für den Besten Film gewannen.

Monuments Men kommt am Donnerstag, 20. Februar in die deutschen Kinos.

Gewinnt mit 4You2Connect eins von zwei Fanpaketen bestehend aus einem original Filmplakat, zwei Kinotickets und einem Berlin-Städteführer vom Michael Müller Verlag.

Städteführer

Berlin MM-City
Michael Bussmann, Gabriele Tröger
Michael Müller Verlag

Und schon wieder drei Michelin-Sterne mehr für die Hauptstadt! Das heißt aber noch lange nicht, dass man in Berlin nur verdammt gut essen kann. Man kann auch verdammt gut feiern, verdammt gut shoppen und verdammt viele und gute Museen besichtigen. Egal ob man nun auf den Spuren der Preußenkönige unterwegs ist oder der alten Mauertristesse nachspürt, in der Lebensmitteletage des KaDeWe die Zeit vergisst oder sich in den Szenevierteln zur kreativen MultikultiBoheme gesellt– Berlin bietet viel. Eigentlich zu viel für 300 Buchseiten. Für den Anfang jedoch können wir weiterhelfen: mit verdammt vielen Tipps, Adressen und Spaziergängen kreuz und quer durch die bunte Welt Berlins. Mehr Informationen dazu auf der Website.


Gewinnspiel

Schade! Das Gewinnspiel ist leider schon abgelaufen.

Oscars Special

Dieser Artikel ist Teil unseres Oscars Specials

Die Oscars sind der begehrteste internationale Filmpreis für Schauspieler und Filmemacher. Der Goldjunge wird jedes Jahr im Februar im Dolby Theatre verliehen.

Zum Oscars Special


Über den Autor

Sebastian Siepmann