Der Stern von Indien


Der Stern von Indien Plakat
1947 wird Lord Mountbatten vom britischen König damit beauftragt, die Rückgabe Indiens an das einheimische Volk zu vollziehen, wodurch er offiziell zum letzten „Viceroy“ der Kolonialmacht vor Ort wird. Er und seine Familie ziehen in den prunkvollen Amtssitz und leben in den oberen Etagen, während unten 500 Diener unterkommen. Während die politische Elite über die Zukunft eines unabhängigen Indiens und über seine eventuelle Teilung verhandeln, kommt es zwischen den Hindus und den Moslems im Land und im Palast immer öfter zu Konflikten.
Kinostart: 10.08.2017
Laufzeit: 1 Stunde 47 Minuten
Altersfreigabe: ab 6 Jahren
Verleiher: Tobis
Genre: Drama, Historienfilm